Magier & Hexe – Mini 5

Folgendes Spielmaterial beinhaltet die 5. Mini-Erweiterung „Magier & Hexe“: 

  • 1 lila Magierfigur aus Holz
  • 1 orange Hexenfigur aus Holz
  • 8 Landschaftskarten mit Magiersymbol

Spielvorbereitung

Die neuen Landschaftskarten mit Magiersymbol werden unter alle anderen Carcassonne-Kärtchen gemischt; die Magierfigur sowie die Hexenfigur aus Holz werden bereit gestellt.

Spielablauf

Grundsätzlich wird nach den üblichen Carcassonne Spielregeln gezockt. Zieht ein Spieler eine Landschaftskarte mit Magiersymbol geht dieser nach folgenden Schritten vor: die Landschaftskarte wird nach den bereits bekannten Regeln angelegt. Bevor jedoch ein Gefolgsmann gesetzt werden kann, muss die Magier- oder Hexenfigur platziert (oder versetzt) werden.

Der Spieler am Zug kann nun die Figur auf einen beliebigen Straßenabschnitt einer unfertigen Straße oder in einen Stadtabschnitt einer unfertigen Stadt stellen (er muss die Figur nicht auf die gerade eben gelegte Landschaftskarte stellen). Wichtig ist, dass Magier und Hexe nicht auf demselben Abschnitt stehen – dies ist nicht erlaubt. Anschließend kann noch ein Gefolgsmann gesetzt werden.

Durch das Ziehen der Karte mit Magiersymbol ist es also ein Muss eine der beiden Holzfiguren zu platzieren oder umzusetzen. Ist es nicht möglich, eine der beiden Figuren in einen Abschnitt zu stellen (weil gerade keine Burg oder Straße besetzt werden kann), muss die Hexe oder der Magier vom Spielfeld genommen werden.

Sonderfall: Werden Hexe und Magier durch das Legen eines Kärtchens vereint, muss der Spieler eine der beiden Figuren versetzen.

Wertung

Kann ein Spieler eine Straße oder eine Stadt fertigstellen, wo sich eine magische Figur darauf befindet, beeinflussen Magier und Hexe die Wertung folgendermaßen:

Der Magier zaubert für jedes Kärtchen, welches am Bauwerk beteiligt ist, einen Extra-Punkt. Beispiel: für eine fertiggestellte Straße mit 5 Kärtchen erhält der Spieler 5 Zusatzpunkte.

Die Hexe zaubert allerdings die Hälfte der Punkte eines fertiggestellten Bauwerks weg. Sie halbiert also die Punkte (aufgerundet).

So wird auch bei der Schlusswertung vorgegangen.

Bei dieser Ausführung sind als Spielmaterialien 16 Goldstücke aus Holz sowie 8 Landschaftskarten mit Goldsymbol mit dabei. 

Spielvorbereitung

Die neuen Landschaftskarten werden unter alle anderen Carcassonne-Kärtchen gemischt; die Goldstücke aus Holz werden an die Spieler verteilt und bereit gelegt.

Spielablauf

Auch bei der Mini-Erweiterung „Die Goldminen“ wird grundsätzlich nach den üblichen Carcassonne-Regeln gespielt. Wird eine Landschaftskarte mit Goldsymbol gezogen, so kommen ein paar spannende neue Möglichkeiten zum Einsatz: der Spieler legt die Landschaftskarte wie gewohnt an und setzt anschließend einen Goldbarren auf die soeben gelegte sowie einen auf eine benachbarte Karte (auch diagonale erlaubt). Das bedeutet, pro gezogenem Goldsymbol-Kärtchen werden immer zwei Goldstücke ausgelegt.

Es ist erlaubt, auch auf ein Kärtchen ein Goldstück zu platzieren, wo bereits eines oder mehrere (aus vorigen Zügen) liegen. Ein gelegter Goldbarren (=Goldstück) wird allerdings nie einem bestimmten Bauwerk zugeordnet; es gilt immer für alle Baustücke auf der Karte. Der aktive Spieler darf, nachdem er eine Landschaftskarte mit Gold angelegt sowie zwei Goldstücke platziert hat, wie gewohnt, einen Gefolgsmann einsetzen.

Bei der Fertigstellung eines Bauwerks (mit Goldstücken darauf), bekommt derjenige Spieler, der die meisten Gefolgsmänner darauf platziert hat, alle Goldstücke, die sich auf den dazugehörigen Karten befinden.

Folgende Reihenfolge wird bei dieser Erweiterung eingehalten:

1. Landschaftskarte mit Goldsymbol wird gelegt

2. Goldstücke werden platziert

3. Gefolgsmann wird gesetzt

4. Es wird gewertet

5. Goldstücke werden vergeben

Kommt es zu der Situation, dass mehrere Spieler ein Anrecht auf die Goldstücke haben, wird folgendermaßen vorgegangen:

Der aktive Spieler nimmt sich zuerst ein Goldstück und dann können sich alle Mitspieler (natürlich nur die ein Anrecht darauf haben) in Spielerreihenfolge jeweils ein Goldstück nehmen. Dies wird solange fortgeführt, bis alle betroffenen Goldstücke genommen wurden.

Wertung bei Spielende

Nach der Schlusswertung werden die Goldstücke gewertet. Alle Goldstücke, die sich noch auf den Kärtchen befinden, können nicht gewertet werden. Jeder Spieler zählt seine gesammelten Goldbarren; je mehr man gesammelt hat, desto mehr ist das einzelne Stück wert.

Bei 1 bis 3 gesammelten Goldstücken, erhält man 1 Punkt pro Stück

Bei 4 bis 6 gesammelten Goldstücken, erhält man 2 Punkte pro Stück

Bei 7 bis 9 gesammelten Goldstücken, erhält man 3 Punkte pro Stück

Bei 10 und mehr gesammelten Goldstücken, erhält man 4 Punkte pro Stück.

Magier & Hexe auf amazon.de bestellen

×

amazon.de


Kaufen Sie öfter bei Amazon ein? Jetzt als Favorit im Browser speichern.

So geht's: